47. Spieltag 11.02.2024 - 17:00 Uhr Eisarena Weisswasser 2.623 Zuschauer
Logo Lausitzer Füchse

Lausitzer Füchse

LFX

2 : 3

(0:1, 2:1, 0:1)
Logo Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

KEV

Füchse straucheln auf der Zielgeraden

2:3 Niederlage gegen Krefeld und keine Punkte an diesem Wochenende

Vor Spielbeginn wurde die junge Weißwasseranerin Charleen Poindl für ihre Bronzemedaille mit der U 16 Nationalmannschaft bei den Youth Olympic Games 2024 in Südkorea ausgezeichnet. Charleen kann getrost als Ausnahmetalent bezeichnet werden und hatte am gestrigen Sonntag auch noch ihren ersten Einsatz bei der Frauen A-Nationalmannschaft.

In die Partie selbst kamen die Füchse etwas aufgeregt und gaben so den Gästen aus Krefeld die ersten Möglichkeiten zum Torschuss. Die Hausherren fanden in der 2. Minute durch eine Überzahl besser in die Partie und kreierten dabei gute Torchancen. Die Strategie der Krefelder danach war schnell zu erkennen. Sie störten das Aufbauspiel der Füchse durch intensives Forechecking und machten den Hausherren dadurch das Leben schwer. In der elften Minute war auf die Sekunde genau eine Strafzeit gegen Weißwasser abgelaufen und in diesem Moment erzielte Christian Kretschmann für die Gäste den Führungstreffer zum 1:0. Krefeld war daraufhin spielbestimmender und erarbeitete sich weitere Chancen.

Im Mittelabschnitt erhöhten die Pinguine in der 22. Minute den Spielstand auf 2:0. Das an sich unmögliche Tor erzielte Matt Marcinew. Die Scheibe befand sich ca. 20 cm hinter der Grundlinie und von dort schoss der Krefelder einfach noch einmal zum Gehäuse. Wie auch immer rutschte die Scheibe von Nikita Quapps Schoner in das Tor. In der weiteren Folge wurden die Hausherren nervöser und die Passgenauigkeit ließ nach. Krefeld machte das Spiel jetzt noch schneller und konnte selbst immer wieder gefährlich vor dem Goalie der Füchse auftauchen. Zwei Minuten vor dem Ende des Drittels kam dann jedoch bei einem Wechsel der Hausherren Jake Coughler direkt an der gegnerischen blauen Linie auf das Eis und Samuel Dov-McFalls passte den Puck aus der eigenen Zone heraus direkt auf ihn. Coughler machte dann in Penalty-Manier den Anschlusstreffer zum 1:2. Und knapp eine Minute später klingelte es erneut in den Maschen der Krefelder. Der Kapitän der Füchse, Clark Breitkreuz erzielte den Ausgleichstreffer zum 2:2 ( 39.) Das Momentum war auf einmal bei den BlauGelben und wenige Sekunden später wäre sogar noch der Führungstreffer möglich gewesen. Den Füchsen reichten drei effektive Spielminuten, um der Partie eine neue Richtung zu geben.

Die Füchse schienen begriffen zu haben, worum es jetzt ging. Sie kamen mit mehr Selbstvertrauen und vor allem mehr Biss in diesen letzten Abschnitt. Konnten sich Anfangs auch gut durchsetzen, verloren ihre Strategie allerdings wieder durch 2 Unterzahlsituationen. Ein gutes Penaltykilling verhinderte einen Treffer der Gäste. In der 53. Minute jubelten dann die Füchse Fans, nachdem das Netz des gegnerischen Gehäuses nach einem Schuss von Dominik Bohac ordentlich wackelte. Die Freude kam jedoch zu früh. Die Scheibe landete im Außennetz. Freuen konnten sich dann jedoch die mitgereisten Krefelder Fans, nachdem Philipp Kuhnekath kurz vor Ende der Partie den Führungs- und Siegtreffer zum 3:2 erzielte. Es reichte wieder einmal nicht über die Zeit, um hier einen Heimsieg zu holen. Hätten die Füchse zum Ende der Partie ihre Spielweise an die letzten drei Minuten aus Abschnitt zwei angepasst wäre sicherlich auch mehr drin gewesen. So bleibt einmal mehr wieder nur Lehrgeld anstatt Punkte.

Torfolge

0:1 (11.) Christian Kretschmann (Josh MacDonald)

0:2 (22.) Matt Marcinew (Jonathan Matsumoto, David Trinkberger)

2:1 (38.) Jake Coughler (Samuel Dove-McFalls)

2:2 (39.) Clarke Breitkreuz (Marlon Braun, Dominik Bohac )

2:3 (59.) Philipp Kunekath

Strafen

 Lausitzer Füchse 4 (2-2-4)                        Krefeld Pinguine 5 (4-2-4)

Team Stripes

Bastian Steingroß - Jens Steinecke (Kenneth Englisch – Vicent Brüggemann)

Zuschauer  2623

Eisarena Weißwasser

Fotos: Thomas Heide

Die Stimmen der Trainer

Petteri Väkiparta

Ja, guten Abend. Ich gratuliere Greg und den Krefeldern zu den 3 Punkten. Wir waren von Beginn an ein bisschen Emotionslos. Die ersten 35 Minuten, das darf nicht passieren. Wir müssen das lernen. Emotionen und Energie werden nicht von der Anzeigetafel kommen. Es muss von uns kommen, von den Spielern. Dann Null zu Zwei. Und wir haben uns wieder zurück gekämpft. 2:2. Im letzten Drittel haben wir gut gespielt, aber nicht gut genug. Und dann entscheidet eine Kleinigkeit das Spiel. Dankeschön.

Greg Poss

Ja, guten Abend zusammen. Das war das erwartete schwere Spiel. Wir haben mit der 2:0 Führung einen guten Anfang gehabt. Und dann hatte eine starke Weißwasser-Mannschaft ausgeglichen. Wir haben im letzten Drittel mit Geduld gespielt und auf unsere Chancen gewartet. Und es hat funktioniert. Aber es war ein sehr schweres Spiel mit einer super Atmosphäre in der Halle. Dankeschön.

Liveticker

Aufgrund des Livestreams aus Klingenthal wird es am Sonntag keinen Liveticker geben.

Am Dienstag, dem 20.02.2024 melden wir uns mit dem Auswärtsspiel gegen die Starbulls Rosenheim zurück.
Spielbeginn ist um 19:30 Uhr. Bis dahin, einen schönen Abend noch und bleibt alle gesund.
Die Zwischen- und Endergebnisse der weiteren Begegnungen an diesem Abend:

Regensburg - Bad Nauheim: 7:3
Kassel - Ravensburg: 0:3
Landshut - Kaufbeuren: 4:4 (3. Drittel beendet)
Crimmitschau - Rosenheim: 4:1
Selb - Bietigheim: 4:3
Freiburg - Dresden: 0:2 (2. Drittel / 28.)
Das ist ein bitterer Ausgang für die Füchse, die sich im Mitteldrittel in die Partie zurückgekämpft haben und zum Ausgleich kommen. Sie verlieren durch einen Treffer 82 Sekunden vor Schluss mit 2:3. Insgesamt müssen wir aber sagen, dass alles wie zuletzt begonnen hat und unsere Männer in Rückstand geraten. Dann kommt Druck ins Team und die Leichtigkeit geht verloren. Die Zweikampfquote entscheiden zunächst die Gäste für sich und auch viele Bullies. Die Füchse vergessen zu schießen und verlieren zu schnell das Spielgerät in der offensiven Zone. Soll der Weg in der Tabelle nach oben führen, müssen Tore her. Wir hoffen, dass das das letzte Null-Punkte-WE für unser Team gewesen ist.
Das Spiel ist beendet!
58:38 Tor für Krefeld Pinguine.
Torschütze ist Philipp Kuhnekath
Eric Gotz schießt von der Blauen und der Puck schlägt in der Bande ein. Die Scheibe nimmt sich Alexander Weiß, der auf Kuhnekath gibt. Hier kommt Toni Ritter etwas zu spät. Der Stürmer geht um den Kasten und Quapp ist nicht schnell genug auf der anderen Seite. Bauerntrick und Sieg für Krefeld.
58:38 Tor der Gäste
57:38 Die Krefelder versuchen bereits vor Quapp den Spielaufbau der Lausitzer zunichte zu machen. Sie gehen ganz zeitig in den Forecheck.
55:44 DMF gibt von rechts einen Diagonalpass und Coughler in günstiger Schussposition lässt den durchsausen.
54:54 Das Spiel steht auf Messers Schneide.
54:32 Breitkreuz verzieht von halb rechts am langen Pfosten.
54:05 Eric Gotz schlenzt vor Quapp. Dem fällt unter Bedrängnis die Scheibe aus der Fanghand, aber die Verteidiger können klären.
52:22 Bohac schießt von der Blauen verdeckt für den Keeper ans Außennetz. Davor hat Kiefersauer den Puck gegen Ehrhoff erobert.
Das Team Krefeld Pinguine ist wieder komplett.
52:08 DMF bleibt mit dem Pass oder dem Schuss wiederholt an einer Kufe des Gegners hängen.
51:09 Die Gäste stellen sich auf die durchsichtigen Passkombinationen der Gastgeber ein. Järveläinen ist der mit dem Abschluss.
50:23 Valasek wird der Schläger aus der Hand geschlagen und es gibt Behinderung gegen Mike Fischer. Powerplay
50:23 Strafe für Krefeld Pinguine.
Mike Fischer - 2 Minuten Behinderung
50:06 Fehlpfiff der Linesperson, der ein Icing gegen die Füchse gibt, obwohl Fleischmann vor dem Pinguin an die Scheibe kommt. Was nützt das Bully im Mittelkreis?
Das Team der Lausitzer Füchse ist wieder komplett.
49:18 Die Füchse verteidigen die Unterzahl sehr gut, besonders Louis Anders holt Zeit raus.
47:48 Auf der anderen Seite überfährt Alexander Weiß unseren Goalie. Wilde Pfiffe im Stadion.
47:40 Fleischmann mit einem Hüftcheck muss raus.
47:40 Strafe für die Lausitzer Füchse.
Ilija Fleischmann - 2 Minuten Beinstellen
46:30 Wechselgesänge der Fans: das DYNAMO rollt.
45:59 Scheidl scheitert aus spitzem linken Winkel am Goalie.
45:20 Dominik Bohac und Matt Marcinew haben hinter unserem Tor Redebedarf und kommen sich sehr nah. Also Abkühlung für beide.
45:20 Strafe für Krefeld Pinguine.
Matt Marcinew - 2 Minuten Behinderung
45:20 Strafe für die Lausitzer Füchse.
Dominik Bohac - 2 Minuten Behinderung
44:28 Niederberger mit versuchtem Bauerntrick scheitert, weil er mit dem Puck nicht um den Torpfosten und der Goldhelm aber auch nicht an die Scheibe kommt. Auf der Gegenseite schießt Järveläinen in die Fanghand von Bick.
42:48 Die Gäste befreien sich über ein Icing und damit Bully vor Bick.
42:00 Wieder keine Strafe für Krefeld nach einem Halten.
41:30 Die Gäste kommen sehr druckvoll aus der zweiten Pause. Hier müssen unsere Männer gegenhalten.
41:00 Leitner schießt von der Blauen nach Bullygewinn und Quapp fängt.
40:58 Die Füchse lassen Mike Fischer zu unbedrängt vor Nikita Quapp ziehen. Das geht so nicht gut!
40:05 Diesmal holt sich WSW den Puck, aber für nicht lange.
40:00 Das 3. Drittel hat begonnen!
Die Zwischen- und Endergebnisse der weiteren Begegnungen an diesem Abend:

Regensburg - Bad Nauheim: 7:3
Kassel - Ravensburg: 0:1 (2. Drittel beendet)
Landshut - Kaufbeuren: 3:2 (2. Drittel / 29)
Crimmitschau - Rosenheim: 4:1 (2. Drittel beendet)
Selb - Bietigheim: 3:3 (2. Drittel / 39.)
Freiburg - Dresden: 0:0 (1. Drittel / 1.)
Es steht 2:2. Wer hätte das nach dem zeitigen 0:2 gedacht. Die Euphorie des Anschlusses wird nach 1:06 min durch unseren Käpt'n mitgenommen und in den Ausgleich verwandelt. Müssen die Gäste ein Deja- vu befürchten? So ganz verkehrt wäre das nicht und die drei Zähler wichtig für unser Team!
Zu Beginn des MItteldrittels müssen die Füchse und ihre Fans Böses befürchten. Unser Team gewinnt kaum ein Bully, kommt zu kaum einem Abschluss und die Scheibe wird immer wieder und recht schnell im Angriffsdrittel verloren. Außerdem sorgt eine Unterzahl für weitere Möglichkeiten der Gäste.
40:00 Das 2. Drittel ist beendet!
39:37 Philip Riefers scheitert an Quapp und im Gegenzug kommt der Pass von Mäkitalo beim 2 auf 1 bei Anders nicht an, weil Philip Riefers den Schläger dazwischen hat. Das hätte der Führungstreffer sein können (müssen).
Anders gibt von links den Diagonalpass auf Breitkreuz und der kommt von rechts und düpiert Bick mit der Scheibe. Dem geht das Spielgerät über die Fanghand.
38:18 Tor für die Lausitzer Füchse.
Torschütze ist Clarke Breitkreuz - Vorlage durch Louis Anders und Marlon Braun
38:18 Tooooooooooooooooooooooooooooor! Ausgleich!
Endlich! Bohac rennt von der Strafbank auf die Wechselbank und Jake Coughler kommt rein, kriegt den Pass von DMF an die Blaue der Pinguine, kontert und tunnelt den Krefelder Goalie.
37:12 Tor für die Lausitzer Füchse.
Torschütze ist Jake Coughler - Vorlage durch Samuel Dove-McFalls
37:12 Tooooooooooooooooooooooooooooor!
Das Team der Lausitzer Füchse ist wieder komplett.
36:42 Super Passstafette von Alexander Weiß neben dem Tor vor auf Philip Riefers. Quapp fängt die Scheibe.
36:21 Jon Matsumoto schießt von der Blauen und Quapp sieht den Schuss sehr spät und reagiert mit der linken Matte.
35:01 Wenn die Füchse in ihre Angriffszone kommen, verlieren sie sofort den Puck und nun auch noch Penaltykilling. Das ist eine harte Strafe.
35:01 Strafe für die Lausitzer Füchse.
Dominik Bohac - 2 Minuten Haken
33:15 Die Krefelder haben sich sehr gut auf die Füchse eingestellt und sind läuferisch hervorragend dabei.
31:35 Die Füchse rennen an, versuchen alles, die Verteidigung der Gäste steht. Michael Bartuli schließt im Fallen ab. Der Puck prallt vom Körper von Bick zurück.
2623 Zuschauer verfolgen das Spiel live vor Ort.
28:48 Matt Marcinew mit dem nächsten Konter schießt über den Kasten.
Das Team Krefeld Pinguine ist wieder komplett.
27:54 Kurzzeitig können die Füchse die Gäste in ihre Verteidigungszone einschnüren, aber all die Schüsse kommen nicht bis zu Bick.
26:57 Grafenthins Schuss prallt von den Kufen von Christian Ehrhoff ab.
26:24 Und statt in Richtung Bick zu marschieren, muss Quapp gegen Matt Marcinew parieren, der völlig allein gelassen im Slot steht.
26:02 Alexander Weiß hält Lane Scheidl im Vorwärtsgang fest.
26:02 Strafe für Krefeld Pinguine.
Alexander Weiß - 2 Minuten Halten
25:48 Die Gäste stehen extrem sicher in der Verteidigung und stellen auch die Passwege zu.
Die Fans geben alles und treiben ihr Team voran. Aus Krefeld sehen wir ca. 15 Fans. Respekt dafür.
23:10 Können die Füchse nach dem zeitigen zweiten Gegentreffer nochmal zurückkommen?
Aus ganz spitzem Winkel trifft Matt Marcinew mit dem Rebound von David Trinkberger.
21:55 Tor für Krefeld Pinguine.
Torschütze ist Matt Marcinew - Vorlage durch Jon Matsumoto und David Trinkberger
21:55 Tor der Gäste
21:08 Scheidl agiert eigensinnig, statt an den in Schussrichtung stehenden Marlon Braun abzugeben, probiert er es selbst in ungünstiger Position.
20:09 Und erneut gehen die Gäste mit dem Spielgerät in das Füchsedrittel.
20:00 Das 2. Drittel hat begonnen!
Die Zwischenergebnisse der weiteren Begegnungen an diesem Abend:

Regensburg - Bad Nauheim: 4:2 (2. Drittel beendet)
Kassel - Ravensburg: 0:0 (1. Drittel beendet)
Landshut - Kaufbeuren: 2:1 (1. Drittel / 18.)
Crimmitschau - Rosenheim: 0:1 (1. Drittel beendet)
Selb - Bietigheim: 1:2 (1. Drittel beendet)
Freiburg - Dresden: 18:30 Uhr
Es ist alles so wie zuletzt.
Die Füchse gehen mit dem 0:1 Rückstand in die erste Drittelpause und rennen dem hinterher. Am Anfang des Drittels haben sie noch mehr den Schuss aufs Tor gesucht, nach hinten raus sind diese Versuche weniger geworden. Krefeld kommt zunehmend besser in das Match und führt vollkommen zurecht mit 1:0. Unsere Überzahlen verstreichen erfolglos.
20:00 Das 1. Drittel ist beendet!
19:05 Josh MacDonald schiebt von rechts auf Erik Buschmann, der unmittelbar vor Quapp an diesem scheitert. Dann sind viele Hände im Spiel.
Das Team Krefeld Pinguine ist wieder komplett.
18:40 Bohac nimmt den Blueliner und den Rebound Breitkreuz, der aber über die Scheibe schlägt.
17:59 Möglichkeit für Coughler und Mäkitalo direkt vor Keeper Bick.
17:29 Nach Fehlpass von DMF müssen die Gastgeber neu aufbauen und laufen ins Abseits.
16:42 Nächstes Powerplay der Füchse. Matt Marcinew bringt Michael Bartuli zu Fall.
16:42 Strafe für Krefeld Pinguine.
Matt Marcinew - 2 Minuten Behinderung
15:28 Krefeld ist stärker geworden. Die Angriffsaktionen der Gastgeber sind seltener.
14:43 Alexander Weiß testet seinen eigenen ehemaligen Goalie. Quapp fängt auch hier.
14:36 Erik Buschmann schlenzt von der Blauen zu Quapp, der die Fanghand aufmacht.
12:50 DMF wird im Slot abgeräumt und scheitert beim Schuss am Goalie Bick.
12:00 Der guten Stimmung im Fuchsbau tut das keinen Abbruch. Die Fans feuern ihr Team an und peitschen es nach vorn.
10:39 Die Füchse haben ihre Unterzahl eigentlich gut wegverteidigt. Doch die Chance jetzt nutzen die Gäste eben.
10:25 Matsumoto schießt volle Esse von halb rechts und den Rebound nimmt sich Christian Kretschmann und schon liegen die Füchse bei gleicher Spielerzahl mit 0:1 zurück.
10:25 Tor für Krefeld Pinguine.
Torschütze ist Christian Kretschmann - Vorlage durch Josh MacDonald
10:25 Tor der Gäste
Das Team der Lausitzer Füchse ist wieder komplett.
09:01 Ganz schnell finden die Gäste in ihre Formation und DMF bringt die Scheibe nur auf seine Wechselbank. Zauner betrachtet kritisch den Treffer an seinem Arm.
08:23 Jake Coughler bekommt einen Stockschlag an Josh MacDonald und muss in die Kühlbox. Erstes Penaltykilling für die Füchse.
08:23 Strafe für die Lausitzer Füchse.
Jake Coughler - 2 Minuten Stockschlag
06:27 Viele Abschlüsse der Füchse, aber noch keine Bedrohung für den Kasten von Bick.
05:38 Quapp friert nach Flaake-Abschluss den Puck ein.
05:09 Guter Backcheck von Järveläinen, der die Scheibe aus der Gefahrenzone bringt.
04:21 Wir sehen Michael Bartuli, der, nach dem freitäglichen Foul, wieder voll mit im Einsatz ist.
Das Team Krefeld Pinguine ist wieder komplett
03:08 Unsere Füchse müssen neu aufbauen., aber sie finden schnell die Aufstellung.
02:17 Riesenchance für Järveläinen, der von Mäkitalo von rechts auf links bedient wird.
Powerplay. Alexander Weiß haut unserem Louis Anders den Schläger aus der Hand.
01:23 Strafe für Krefeld Pinguine.
Alexander Weiß - 2 Minuten Behinderung
00:59 Quapp muss sich gleich auszeichnen und pariert den Schuss von Mike Fischer mit der linken Matte.
00:37 Ehrhoff chipt den Puck zu unserem Goalie und bekommt das Bully.
00:05 Unsere Gäste gehen mit dem Puck in dieses Match.
00:00 Das Spiel hat begonnen!
Sonntag, 09.02.2024, 17:00 Uhr
47.PST der Saison 2023/24 in den Stadien der DEL2
Lausitzer Füchse gegen die Krefeld Pinguine

Die Zielgerade, auf der die Lausitzer Füchse unterwegs sind, wird immer kürzer, nur leider entfernt sich momentan deren Ziel. Da kommt jetzt ein Gegner zu uns, den wir in dieser Saison bereits dreimal geschlagen haben, was sich aber nicht verselbständigt. So heißt es heute, die Lorbeeren selbst zu säen, über die Zeit zu pflegen und dann auch zu ernten.
Damit herzlich willkommen zum Liveticker der Lausitzer Füchse aus der Eisarena in WSW.
Der Tabellensiebente kommt zum-achten.

Zunächst gelten unsere Glückwünsche Louis Anders, der gleich sein 100.DEL2-Spiel macht und das auch noch im Trikot der Lausitzer Füchse. Auf die nächsten 100, Luigi und zu diesem Jubiläum hoffen wir auf einen Sieg!

Die Pinguine haben an diesem WE bereits drei Zähler eingetütet und sind von den Füchsen in der Tabelle heute nicht einholbar. Im Übrigen kann bei deren Niederlage und ungünstigen anderen Spielausgängen ein Fall in die (Tabellen-)Tiefen passieren. Davon gehen wir jedoch nicht aus.
Die Statistik der Ein-Tore-Unterschied-Spiele dieser Saison hat sich auf jeden Fall vorgestern erweitert. Nun sind es 25.

Bei unseren Gästen, die die „Busbeine“ vermeiden wollen und seit gestern in WSW weilen, trägt Alex Weiß den goldenen Helm des Topscorers. Er erzielte 12 Treffer und steuerte 20 Vorlagen dazu.
Im Team der Pinguine fehlen Maximilian Adam, Lucas Lessio, Alexander Ruutu und David Cerny.

Kurz vor dem Schließen des Transferfensters sind die Verantwortlichen der Lausitzer Füchse nochmal aktiv geworden. Sie holten den 19jährigen Matej Leden, gebürtig in Tschechien mit deutscher Staatsbürgerschaft. Er ist Stürmer und soll für „zusätzliche Dynamik in der Offensive“ sorgen. Wir werden ihn dann gleich auf dem Eis erleben. Der junge Crack ist für Justin van der Ven in die Mannschaft gekommen, ansonsten ist noch bis auf den Goalietausch der Kader der gleiche wie am Freitag. Die Reihen sind neu kombiniert.

Wir verfolgen für euch die Partie und drücken unseren Füchsen alle Daumen. Habt viel Spaß dabei!
Auf geht’s Füchse – kämpfen und siegen!

Liebe Grüße senden wir aus dem regnerischen WSW an DJ Paule, der die Skipisten Österreichs unsicher macht. Hals- und Beinbruch!
Die Starting Six der Füchse:

8 D Kristian Blumenschein
15 F Samuel Dove-McFalls
17 D Toni Ritter
23 F Lane Scheidl
33 G Nikita Quapp
92 F Jake Coughler
Die Starting Six der Pinguine:

10 D Christian Ehrhoff
11 F Jonathan Matsumoto
12 F Matt Marcinew
15 D Erik Buschmann
31 G Felix Bick
89 F Josh MacDonald
Die weiteren Begegnungen an diesem Abend:

Regensburg - Bad Nauheim: 16:00 Uhr
Kassel - Ravensburg: 17:00 Uhr
Landshut - Kaufbeuren: 17:00 Uhr
Crimmitschau - Rosenheim: 17:00 Uhr
Selb - Bietigheim: 17:00 Uhr
Freiburg - Dresden: 18:30 Uhr
Das Team “Stripes” der heutigen Partie:

1. Schiedsrichter Bastian Steingross
2. Schiedsrichter Jens Steinecke
1. Linesperson Kenneth Englisch
2. Linesperson Vincent Brüggemann
zurück zur Übersicht

Der Spielplan 2023/2024