Rückblick auf das Saison-Highlight in Klingenthal

3 Tage Hockey pur im Skisprung Areal der Sparkasse Vogtlandarena

Die Skischanze in Klingenthal zählt zu den modernsten Anlagen ihrer Art in Europa und bot ein atemberaubendes Ambiente für dieses glänzende Hockey Outdoor Triple. „Gewonnen hat auf jeden Fall der Eishockeysport“ so René Rudorisch, der Geschäftsführer der DEL 2. An drei Tagen gab es Hockey pur, mit einem Gastspiel der tschechischen ersten Liga und der Teilnahme von allen drei sächsischen Vereinen aus der DEL 2 auf einer Eisfläche mit NHL-Maßen. Über 10.000 Zuschauer füllten die Ränge an jedem einzelnen Spieltag und sorgten mit ihren Choreografien für ausreichend Gänsehaut unter der Winterbekleidung. Wenn gleich die Temperaturen, zumindest am Sonntag beim Füchse-Heimspiel, mit acht Grad doch schon sehr frühlingshaft anmuteten. Und wer im blau-gelben Fanblock stand, dem wurde durch das Anfeuern der Spieler noch zusätzlich eingeheizt.

Die Organisatoren hatten sich mit diesem Event eine Aufgabe gestellt, die es so in dieser Art noch nie gab. Und ja, es gab hier und da Anfangs ein paar Probleme, aber in den tagesaktuellen Auswertungen wurde sofort darauf eingegangen und Lösungswege erarbeitet. Respekt an das Team der Sportwerk GmbH. Die Ausgestaltung der Spiele, beginnend ab dem Einlass der Zuschauer bis zum abschließenden Feuerwerk nach dem Spiel, es war eine tolle Show und sehr professionell.  

Der Geschäftsführer der Lausitzer Füchse, Dirk Rohrbach, fasste seine Eindrücke vom Wochenende folgendermaßen zusammen: „Der Dank für dieses Wochenende geht an die Sportwerk GmbH und die DEL 2 für ein unvergessliches Erlebnis aller Angereisten. Dieses Event gibt dem deutschen Eishockey und speziell der zweithöchsten Spielklasse, der DEL 2, einen enormen Imagegewinn und eine besondere Anerkennung. Wir sind dankbar, dass wir wieder direkt an einer Eishockey Outdoor Großveranstaltung mitwirken konnten.“

Besonders beeindruckend am Spieltag der Füchse war die „blau-gelbe Wand“. Ein riesiger Dank der Organisation geht an alle Fans, die für diese emotionale Kulisse gesorgt haben. Dem Motto „ALLE IM TRIKOT“ der Fanszene der Lausitzer Füchse sind enorm viele Fans gefolgt. Und auch für die Spieler war es ein ganz besonderer Höhepunkt der Saison. Clarke Breitkreuz war ebenso wie alle anderen Spieler von der Kulisse überwältigt. „Das Outdoor Game war eine großartige Erfahrung. Wir konnten uns keinen besseren Tag oder kein besseres Event vorstellen. Es war professionell organisiert und der Fansupport war unglaublich. Ich glaube, beide Teams haben ihr Herz für die Fans ausgespielt und gaben eine großartige Show ab. Es war ein Erlebnis, welches von allen Spielern für den Rest ihrer Karrieren und ihres Lebens in Erinnerung bleiben wird. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, Fans und Teams für all die harte Arbeit, um dieses Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.“