Punkte, Punkte, Punkte

Füchse Auswärts bei den Starbulls in Rosenheim

Würden Sie sich zutrauen, zu entscheiden, ob unser nächster Gegner ein leichter oder schwerer in dieser DEL2 Saison ist? Dann sind Sie schon fast mit hellseherischen Fähigkeiten ausgestattet. Gern können Sie uns dann schon die Ergebnisse der nächsten fünf Hauptrundenspiele zukommen lassen, das würde sicherlich nicht nur unser Nervenkostüm etwas entspannen. Ganze 15 Punkte könnten die BlauGelben noch auf´s Tableau bringen, müssten dafür aber alle Spiele gewinnen. Das Saison-Highlight mit dem Outdoor Game in der Sparkasse Vogtlandarena liegt hinter uns und neben vielen positiven Emotionen für Spieler und Besucher konnten die Lausitzer Füchse gegen die Eisbären Regensburg wenigstens einen Punkt in der Verlängerung sichern. Die Spielweise der Weißwasseraner an diesem Sonntag lässt auf jeden Fall hoffen. Mit viel Kampf und Biss machten sie einen Zwei-Tore-Rückstand wett und hätten sicherlich auch einen Sieg verdient. Einzig das Tor dafür wollte nicht mehr fallen. Weiter so, ist jetzt die Devise und bitte immer ein Tor mehr als die anderen.

Unser Gegner morgen sind die Starbulls Rosenheim. Als Aufsteiger der Oberliga wollten sie mit einem Playdown-Platz nach der Hauptrunde nichts zu tun haben und brachten dafür einen ordentlichen Kader auf das Eis. Viele Höhen und Tiefen in der Saison sorgten letztendlich doch dafür, dass die Bayern im Moment mit zwei Zählern weniger als die Füchse den 13. Tabellenplatz belegen. Aber aufgepasst, in den letzten fünf Spielen konnten die Rosenheimer 12 Punkte sichern und arbeiteten sich so wieder an die „Klassenerhalts Plätze“ heran. Die Rosenheimer haben sich kurz vor Ende der Transferfrist noch einmal auf der Torhüterposition verstärkt. Mit dem Finnen Oskar Autio holten sie sich einen Goalie aus der ersten finnischen Liga, der auch in Amerika bereits in mehreren Ligen auf dem Eis stand.

Für die Füchse wird es abermals eine schwere Aufgabe, wie der Headcoach der Lausitzer, Petteri Väkiparta, ausführt. „Die Rosenheimer schossen viele Tore beim fünf gegen fünf und haben auch sonst wenig zugelassen. Selbst die Offensive zeigte in den letzten Partien viel Kraft auf. Wir müssen bereit sein und uns wieder sehr schnell auf die normalen Bedingungen einstellen. Es wird wieder eine andere Eisfläche und andere Eisbedingungen geben. Jeder weiß, dass die Tabelle eine enge Kiste ist, wir werden bereit sein.“

Personell lässt sich der Trainer weiterhin nicht in die Karten schauen und somit bleibt auch die Frage offen, ob unser Neuzugang Brandon Schultz bereits im line-up aufgeführt sein wird.

Morgen Abend werden wir es wissen. Das Spiel gegen die Starbulls Rosenheim beginnt um 19.30 Uhr.

Sprade-TV und der Liveticker der Lausitzer Füchse berichten wieder wie gewohnt von der Partie.