Lausitzer Fuchs im internationalen Einsatz

SAM RUOPP SPIELT FÜR BRITISCHE NATIONALMANNSCHAFT

Sam Ruopp weilt zurzeit mit der britischen Nationalmannschaft in Cardiff zur Vorrundenqualifikation für die Olympischen Winterspiele 2026 in Italien. Ruopp, der im Jahr 2015 in der NHL von den Columbus Blue Jackets gedraftet wurde, spielte vor seiner Zeit bei den Lausitzer Füchsen 2 Jahre für die Belfast Giants in Großbritannien und gewann mit den Nordiren in beiden Jahren die britische Meisterschaft. Im letzten Jahr nahm Sam erstmals für Großbritannien an der Weltmeisterschaft teil und wurde jetzt erneut in den Kader berufen.

Sam Ruopp:„Von meiner Nominierung habe ich Mitte Januar erfahren. Für Großbritannien bei der Olympia-Qualifikation zu spielen, ist für mich und meine Familie sehr wichtig. Meine Mutter und ein Teil ihrer Familie stammen aus England, daher ist es ein besonderes Gefühl, sie zu vertreten und ihre Geschichte zu ehren, indem ich das Trikot trage.

Die Olympia-Quali ist eine großartige Gelegenheit für uns, als Team zu wachsen und uns auf die Weltmeisterschaften in Prag im Mai vorzubereiten. Ich freue mich auf die Herausforderung!“

Die Briten können sich über diese Vorrunde einen Platz für die direkte Qualifikationsrunde im August erkämpfen. Die 25. olympischen Winterspiele finden vom 06. bis 22. Februar 2026 in Mailand und Cortina d`Ampezzo (Italien) statt.

Auch wenn der 28-Jährige am kommenden Wochenende bei den Füchsen zum jetzigen Zeitpunkt schmerzlich fehlt, wünschen ihm das Team und die gesamte Organisation viel Erfolg bei den olympischen Qualifikationsspielen.